Hochwasser am 16.01.2011 in Sömmerda und Ortsteilen

vom: 17.01.2011

Landtagsabgeordneter Ralf Hauboldt und Bürgermeister Wolfgang Flögel dankten dem Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren, die in den letzten Tagen unermütlich im Einsatz waren. Bedrohlich wurde die Lage an der Unstrut und der Lossa, wo das Wasser über die Ufer drückte. Schmelz- und Regenwasser überfluteten Polter und Wiesen in der Region. Trotz Hochwasserwarnung Stufe 3 waren die Einwohner der Kernstadt sowie der Ortsteile nicht in Gefahr. Positiv wirkten sich die Sicherungsmaßnahmen aus dem Hochwasser des Jahres 2003 aus. Danach wurden Deiche erneuert, die Lossa vertieft und Rückfluter erneuert. Durch die schnelle und unkomplizierte Hilfe des THW wurden Flutgräben und Nebenarme der Unstrut abgepumpt und damit etwas für Entlastung im Bereich der Altstadt gesorgt. Die Bilder dokumentieren die Situation im Bereich der Unstrut in Schallenburg sowie im Bereich der Lossa in Orlishausen und Leubingen.

« zurück zur Übersicht

k-DSCF0189.JPG

k-DSCF0190.JPG

k-DSCF0191.JPG

k-DSCF0192.JPG

k-DSCF0193.JPG

k-DSCF0194.JPG

k-DSCF0195.JPG

k-DSCF0196.JPG

k-DSCF0197.JPG

k-DSCF0198.JPG

k-DSCF0199.JPG

k-DSCF0200.JPG

k-DSCF0201.JPG

k-DSCF0202.JPG

k-DSCF0203.JPG

k-DSCF0209.JPG

k-DSCF0210.JPG

k-DSCF0212.JPG

k-DSCF0213.JPG

k-DSCF0214.JPG

k-DSCF0216.JPG

k-DSCF0217.JPG

k-DSCF0218.JPG